Hafen von Ile Rousse – Ankunft der Fähren in Korsika

Bereits den Römern war die schöne Insel Ile Rousse aufgrund ihrer roten Felsen, denen sie ihren Namen (dt. Rote Insel) verdankt, bekannt.

Im Jahre 1758, während des Unabhängigkeitskriegs mit Korsika, ließ Pasquale Paoli einen Hafen mit Bastionen errichten, um dem Schiffsverkehr zwischen Calví und Genua entgegenzuwirken.
Die Ile Rousse liegt an der Küste der Balagne und befindet sich sehr nah an Calvì. In den letzten Jahren verzeichnete die Insel einen starken Tourismuszuwachs – vor allem das ganze Jahr lang milde Klima macht sie zu einem beliebten Reiseziel.

Trotz der jungen Geschichte dieser Stadt können Sie im Zentrum einige historische Gebäude sowie einen Turm besichtigen, die einen Spaziergang lohnen. Alternativ können Sie auch den kleinen Zug nehmen, der Sie von der Altstadt zum Leuchtturm Faro della Pietra bringt.

Der Hafen Ile Rousse ist die dritte Anlegestelle für den Passagier- und Warentransport. Er ist über drei Reedereien von Fähren nach Korsika mit Frankreich verbunden: mit Corsica Ferries, SNCM und CMN, die Strecken nach Marseille, Toulon und Nizza anbieten.

Le tratte attive dal porto