Korsika: was man während einer woche Urlaub sehen kann

Korsika: einer woche UrlaubSie Sind bereit für eine Woche Urlaub in Korsika. Sie haben jedoch noch nicht ihre Reiserote aufgestellt, mit den Dingen, die Sie machen möchten und mit den Sachen die sehen möchten. Sie brauchen sich keine Sorgen machen: im Folgenden finden Sie eine Route, gedacht für alle diejenigen, die die Insel bereisen wolen und deren Schönheiten entdecken möchte, die diese Inseln ihren Besuchern bietet.

Erster Tag: Bastia. Ausgangspunkt dieser Strecke, die eine Woche durch Korsika geht, ist diese Stadt an der Nordküste. Eine Stadt der alten Seefahrertradition, die wichtigsten Dinge, die man sich ansehen sollte, sind Piazza di Saint Nicolas, Garten Romieu, Zitadelle, Ethnografisches Museum. Während es in der Umgebung die Inseln von Cap Corse, Dörfer wie Pietranera und Erbalunga, und den Berg Stello zu sehen gibt.

Zwiter Tag: Porto Vecchio. Auf der Südküste von Korsika ist die Parole, nur eins: Meer. Die Strände von Porto Vecchio sind unter den schönsten, die es möglich ist, auf dieser Insel zu finden. Bei den Namen wie Rondinara, Palombaggia, Stagnolu und Pinarellu kommen einen paradisische Orte in den Sinn, unberührter Sand und ein zauberhaftes Meer.

Dritter Tag: Bonifacio. Auch in Bonifacio sind die Dinge, die man sich ansehen sollte wirklich zahlreich, und ein Tag wird grade mal ausreichen, um den Hafen, die Zitadelle, das Aquarium, und vor allem die eindrucksvolle Straße von Bocche di Bonifacio, zu bewundern, weißen Felsen die steil in das Meer abfallen, das Korsika von sardinien trennt.

Vierter Tag: Ajaccio. Auf der Hälfte ihrer Strecke, besuchen Sie, die wichtigsten Städte der Insel, auf der Westküste von Korsika. Die Dinge, die man an einem Tag, in Ajaccio sehen kann, sind die Kathedrale, das Haus von Napoleon, die kaiserliche Kapelle, die Zitadelle, das napoleonische Museum im Rathaus von Ajaccio und Place Floch.

Fünfter Tag: Calvi. Eine alte genueser Festung, gebaut auf einem wuchtigen Felsen, der sich steil ins Meer der Nordküste von Korsika stürzt. Die Zitadelle, die Kathedrale Saint-Jean-Baptiste, die Kirche von Santa Maria Maggiore und der Strand von Calvi, sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Vor allem am Abend zu besuchen, wenn es zu einem großen erleuchteten Juwel in der Nacht wird.

Sechster Tag: Ile-Rousse. Der Name “rote Insel” stammt von der roten Farbe der Felsen. Der Leuchturm der Felssteininsel, ozeanographisches Museum, der Strand der Ginepara und das Dorf von Monticello sind Orte, die man sich ansehen, sollte.

Siebenter Tag: Bastia. Der Ankunftsort dieser Route, ist erneut Bastia. Hier können Sie noch einmal die Gelegenheit nutzten, die Orte zu besuchen, die sie zum Anfang der Tour veräumt haben, zu sehen. Oder Sie verbringen einen Tag am Strand, in der Umgebung.

Diese Reisesroute mit dem was man in Korsika in einer Woche sehen kann, ist relativ anspruchsvoll, für alle diejenigen empfohlen, die während ihres Urlaubes gerne von einem Ort zum anderen reisen möchten in diesem Fall wird empfohlen, ein Auto mit auf die Fähre zu nehmen. Sie können auch, einen ganz persönlichen Reiseplan aufstellen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/derguy

Verwandte artikel