Napoleon: Reise nach Ajaccio auf den Spuren des französischen Kaisers

Ajaccio auf den Spuren des französischen KaisersAls er sich in Elba im Exil befand lief er oft am Ufer entlang, da schaute der französische Kaiser oft sehnsuchtsvoll nach seiner geliebten Insel Korsika. Eine Insel zu der er eine starke Bindung hatte. Ganz besonders war Napoleon an die Stadt Ajaccio gebunden, seiner Geburtsstadt. Eine Stdt, in der es heute noch möglich ist die Geschichte zu entdecken.

Eine Geschichte die in drei Etappen auflebt, entlang der Straßen und Plätze dieser Stadt.

Haus von Napoleon – Das Musée National de la Maison Bonaparte befindet sich inmitten des Stadtzentrums, von Ajaccio. Es ist das bewohnteste und belebteste Viertel dieser Stadt, aus einem Netz von kleinen Straßen und kleinen Plätzen, Häusern und Gebäuden vergangener Epochen. In einem Haus mit einer nüchternen Fassade, kam am 15 August 1769 Napoleon Bonaparte, auf die Welt. Im Museum befinden sich noch Erinnerungstücke, die an die ersten Jahre seines Lebens und an seinen Jugend erinnern.

Napoleonisches Museum im Rathaus von Ajaccio – In diesem Museum, werden unter anderem, Schriftstücke aufbewahrt, die die Geschichte von Napoleon und seiner Familie erzählen, ein Portrait gemalt von Gérard, ein Büste von dem großartigen Canova erstellt. Auch das Gebäude in sich ist interessant, in seinem typischen 30erJahre Stil.

Statue von Napoleon – Diese reise auf den Spuren von Napoleon von Ajaccio könnte rein symbolisch mit der Statue von Napoleon enden. Sie befindet sich in der Place Foch (nicht durch Zufall, einer der Dinge, die man sich in Ajaccio an einem Tag ansehen, sein Sockel, besteht aus einem brunnen, mit vier Marmorlöwen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/gillyan9

Verwandte artikel