Eine reise entlang der Ostküste von Korsika: von Castagniccia nach Ghisoni

Der Ostküste von KorsikaVon Castagniccia nach Ghisoni, vorbei an Wäldern, Flüssen, Quellen und Wasserfällen. Aber auch an malerischen kleinen Dörfern, in denen man das Gefühl hat, die Zeit währe stehen geblieben. All das ist die Ostküste von Korsika.

 

Castagniccia

Eine Naturregion, die sich im nordöstlichen Teil von Korsika befindet. Der höchste Punkt, ist der Berg San Petrone. Castagniccia ist ein Ort für die begeisterten des Trekkings und der Wandertouren, mit vielen kleinen Pfaden, die sich durch die Wälder schlängeln, entalng von Flüssen und Naturquellen. Die endlosen Sandstrände, sind optimal, um sich etwas erhohlsame Entspannung zu gönnen. Es ist das die Richtige Gegend, um einige der typischen Gerichte von Korsika zu probieren.

 

Aléria

Der Teich von Urbino und der Teich von Diana befinden sich beide, an der Küste, ganz in der Nähe der berühmtem Sandstrände, die sich auf dieser Seite der Küste von Korsika befinden. Über den großen naturalistischen wert hinaus, werden in diesen Teichen, Austern kultiviert aus der Römerzeit. Über einhundert verschiedene Vogelarten, und Schildkröten, beleben hier das naturschutzgebiet, von Casabianda.

 

Ania von Fiumorbu

Ein gebiet das durch seine Höhlen zum Ruhm gelang, zahlreich und alle zum entdecken. Es gibt vor allem eine, die man während einer reise, entlang der Ostküste von Korsika besuchen sollte: es ist die sogenannte Höhle des letzten“Ehrenbandites”.

 

Wasserfall von San Gavino

Dieser befindet sich in San Gavino von Fiumorbo. Die kleine Gemeinde die sich auf einem Gipfel einer Anhöhe befindet, ist voller kleiner Straßen und Gässchen, die den Anschein haben, aus einer anderen Zeit zu stammen. In der Nähe, befindet sich der gleichnamige Wasserfall, ein Wassersprung von ungefähr einhundert Metern.

 

Ghisoni

Ghisoni (einer der Orte an denen man in Korsika Skifahren gehen kann) ist ein zauberhafter Ort, aus dem XVI Jahrhundert, es hat die Atmosphäre vergangenet Zeiten beibehalten. In der Nähe befindet sich ein üppiger Pinienwald, der zu den schönsten Europas gehört. Ghisoni ist der Ausgangspunkt, für viele Wandertouren, die in Richtung des Gipfels von Monte Renoso, auf 2.352 Metern Höhe steigen. Ein weitres Spektakel, dass man nicht versäumen sollte, ist Ovili dei Pozzi, immer in der Nähe: Moore, die blaue Punkte auf dem intensiv grünen Moss setzten.

 

Haben Sie ihren persönlichen Reiseplan aufgestellt, mit den Dingen, die Sie an der Ostküste von Korsika ansehen möchten? Dann bleibt ihnen nur noch die Fähre zu buchen, und dan geht es auf Reisen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/30208099@N00

Verwandte artikel