Der schwarze Strand von Nonza: einer der besondersten auf Korsika

Korsika Der schwarze Strand von Nonza

Es ist einer der besondersten Strände, auf Korsika. Er gehört auch zu einem der weniger besuchten, und bekannten ( warum das sio ist sagen wir dan gleich noch). Sollte Sie ihren Urlaub entlang der nördlichen Küste der Insel der Schönheit geplant haben, ist unser Ratschlag, sich etwas Zeit zu nehmen und sich den schwarzen Strand von di Nonza, anzusehen.

Zur Schönheit des Ortes kann man nichts hinzufügen. Eine Schönheit, die vor allem aus den vielen Farbkontratsen entsteht: auf der einen Seite das intensive türkisblau des Meeres, auf der anderen Seite, der schwarze Farbton des Sandstrandes. Ein einzigartiges Spektakel seiner Art. Der Strand ist recht groß und ist umgebem von bewachsenen kleinen Anhähen. Solch ein Ort, garantiert die absolute Entspannung.

Das Dorf von Noza befindet sich auf einen Felsen über dem Strand mit Blick auf das Meer. Warum also ist er wenig besucht?

  • Der erste Grund ist, dass sich in der Nähe ein bergwerg beindet, dass nicht mehr genutzt wird, und die Reste der Arbeiten, haben diesem Strand diese Farben verliehen.
  • Der zweite Grund ist, dass hier ein sehr starker Wind pusten soll, tatsache die eher mal einer „Großstadtlegende“ gleicht und nicht den Tatsachen entspricht.

Das Einwohnerzentrum, von Nonza, von dem der schwarze Strand seinen Namen hat, befindet sich auf der Seite von Cap Corse (den sogennnaten Finger von Korsika). Die größeren Einwohnerzentren in der Nähe sind Bastia und Saint Florent: in beiden Fällen müssen Sie, um Nonza zu erreichen die D81 und dann die D80 gen Norden nehmen. Die Reise im Auto von Saint Florent dauert ungefähr eine halbe Stunde und von Bastia ungefähr 50 Minuten.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/slapers

Verwandte artikel