Naturjuwelen im Meer von Ajaccio: Wanderungen auf der Insel Sanguinarie

Wanderungen auf der Insel SanguinarieMan kann ein Auto mit auf die Fähre nehmen, mit dem Bus fahren oder auch einen Bootsausflug buchen. In allen drei Fällen, kann man vier naturalistische Juwelen die sich vor der Küste im Meer von Ajaccio befinden, bewundern. Es handelt sich um die Iles Sangguinaires.

Die Farbe – Der Name leitet sich aus dem rotfarbenden Gestein ab, aus denen die Insel gemacht sind. Der Sonnenuntergang ist der schönste Moment, um sie von der Küste aus zu sehen, in diesem Moment, wenn die Sonne am Horizont verschwindet, färben sie sich von einem leuchtendem Zinnoberrot. Schwierig ein an viel eindrucksvolleres und viel romatischeres Panorama zu denken.

Der Sonnenuntergang – man fährt aus der Stadt von Ajaccio und folgt der Küstenstraße D111, die sich gen Westen schlängelt. Entlang der Strecke, geht es an kleinen Buchten, und bekannten Stränden vorbei, die im Sommer immer sehr gut besucht sind. Die Straße, endet an einem gewissen und zwar an der Landspitze von Parata, ein Vorgebierge, auf dem ein Turm trohnt. Von hier aus kann man die Iles Sanguinaires, die sich aus dem Meer erheben, bewundern.

20Bootsausflug– Vom Hafen in Ajaccio und im allgemeinen von den Häfen, in der Nähe von den größeren Einwohnergebieten, werden verschiedene Bootsausflüge zu den Iles Sanguinaires organisiert: das ist die beste Art, um Mezzu Mare, Cormorani, Cala d’Alga und Porri, zu besuchen. Fast alle Bootsausflüge, sehen einen Halt, in den verschieden Buchten und an den verschiedenen Stränden, dieses Archipel vor.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/lessfanphoto

Verwandte artikel