Was man in Ajaccio an einem Tag sehen kann: die Reiseetappen

Was man in Ajaccio an einem Tag sehen kannSie sind mitten in einer Tour entlang der Westküste der Insel Korsika. Oder Sie denken dran, die schönsten Städte in Korsika zu besuchen. In beiden Fällen, haben Sie nur vierundzwanzig Stunden, Zeit zur Verfügung, nicht besonders viel. Sie könnten dennoch reichen, wenn Sie dieser Stadtroute folgen, mit den Dingen, die man an einem Tag in Ajaccio sehen sollte.

Kathedrale von Ajaccio – Die wichtigste Kultstätte der Stadt. Gebäude im manieristichen Stil, es sticht durch seine okerfarbende Fassade hervor. Der Grundriss ist in Form eines latainischen Kreuzes, mit kleinen Querschiff. Gleich am Eingang rechts befindet sich das Marmortaufbecken, hier wurde napoleon Bonaparte getauft.

Haus von Napoleon – Es befindet sich im alten Stadtteil von Ajaccio, wahrscheinlich der schönste Teil der Stadt, neben der Kathedrale. Hier wurde Napoleon geboren und hier verbrachte er seine Jugend. In diesem Haus, dass heute ein Museum ist, kann man Familiengemälde sehen, Möbeln aus dieser Epoche, raffinierte Wandteppiche und die Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs, die von der Familie Napoleon genutzt wurden.

Kaiserliche Kapelle von Ajaccio – Sie befindet sich im Inneren des Gebäudes Fesch (hier befindet sich auch das gleichnamige Museum, das sich einer reichen sammlung an gemälden, und Kunstwerken rühmen kann). Es war das Mausoleum der Familie Bonaparte, auch wenn sich das Grab von Napoleon, in Paris befindet.

Zitadelle von Ajaccio – Von der kaiserlichen Kapelle, am Ufer entlang laufend, erreicht man das sogennante Mol der Zitadelle, von dem man aus, in der Weite, den golf mit den Booten sehen kann, die vor Anker gegangen sind. Die Zitadelle besteht aus einem dongione, (dem höchsten Turm der Zitadelle) und einer Stadtmauer, die sehr gut erhalten ist, sie stellen die Reste, der Befestigungsanalge von Ajaccio dar.

Napoleonische Museum im Rathaus von Ajaccio – Das Rathaus von Ajaccio ist ein schöner Bau, typisch für die 30er Jahre. In seinem Inneren wird das Gedächnis an die Familie Bonaparte und an der ersten französischen Kaiser aufrecht gehalten.

Place Foch – Befindet sich im Zentrum der Altstadt. Man erkennt ihn sofort, aifgrund der Statue von Napoleon, die auf der Mitte des Platzes trohnt, es handelt sich um einen der repräsentativsten Plätze der Stadt. An der Place Foch befinden sich auch zahlreiche Lokale, Caffès und Restaurants, in denen man die typischen Gerichte in Korsika probieren kann.

Inseln Sanguinarie – Sollte ihnen noch etwas Zeit bleiben, währe dies die letzte Etappe, um Ajaccio an einem Tag zu sehen. Es gibt verschiedene Bootsausflüge, die in zu diesen Inseln fahren, erkennbar durch die Burg die sich an der extremsten und höchsten Spitze befindet und für die unberührte Natur. Aber vor allem kann man vom Pier von Ajaccio, den Sonnenuntergang beobachten, der die Inseln Sanguinarie blutrot fäbt, eines der schönsten Naturspektakel von Korsika.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/jeanbaptistem

Verwandte artikel