Klippen, Strände und Zitadelle: was man in Bonifacio sehen kann

Es gibt einen Grund, warum Was man in Bonifacio sehen kannBonifacio zu den Städten gehört, die man in Korsika besuchen sollte. Sie ist groß, antik und eindrucksvoll. Mit vielen Dingen, die man sich ansehen sollte, während eines Urlaubes.

Die Zitadelle – Bonifacio ist eine befestigte Stadt, auf Kalksteinfelsen erbaut. Diese Seele ist bis in die heuteigen Tage erhalten geblieben und immer noch sichtbar. Die Zitadelle ist ein Labyrinth aus Bstionen, Gässchen, kleinen Plätzen, Vierteln, antiken Gebäuden, oftmals mit dem Blick auf das Meer. Sehr intressant sind auch die Türen. Die Zitadelle besuchen, ist etwas so als man eine Reise in die vergangenheit machen würde.

Straße von Bonifacio – Das Spektakel der weißen Felsklippen, die sich steil ins Meer, das Korsika von Sardinien trennt, stürtzen ist beeindruckend, das auf der Südseite von Korsika. Place du Marché und Place de la Manichella sind die beiden besten Punkte, von denen man aus, die Bocche am besten sehen kann.

La Marina- der Hafen – befindet sich am Südmol, dominiert von der massiven Erscheinung der Zitadelle. Heute ist der Hafen von Bonifacio, eine der lebendigsten Gegenden, der Stadt, besonders während der Sommerzeit, mit vielen geöffneten Lokalen, auch bis in die frühen Morgenstunden.

Eglise Sainte-Marie-Majeure – Dieses Gebäude ist das älteste der Stadt, von Bonifacio. Es befindet sich im alten Teil der Stadt, (sie wurde aller Wahrscheinlichkeit von den Pisanern im XI Jahrhundert gebaut) und ist im romanischen Baustil.

Escalier du Roi d’Aragon – Die Treppe des Königs von Aragona, ist eine der touristischen Aktraktionen von Bonifacio. 189 Stufen, es ist eine Treppe von 60 Metern, die bis runter zum Meer geht, sehr steil, sie wurde direkt in die Felsen der Klippen gehauen. Von der Treppe kann man felsriffe steil zum Meer hinunter bewundern.

Eglise Saint-Dominique – Es ist die größte Kirche in Korsika. Ihre Strucktur ist sehr einfach, eine Mischung aus gotischen und romanischen architektonischen Bauelementen.

Acquarium – Die beste Art um die unschätzbare Unterwasserwelt kennen zulernen, die die Meere von Korsika belebt: im Aquarium findet man Seespinnen, Hummer, rot und blau gestreifte Krebse, Katzenhaie, und vieles mehr.

Il Bosco – Mit diesem Namen wird eine etwas troslose Gegend auf der Ebene von Bonifacio genannt, hier befinden sich zwei Windmühlen, zwei Grabkapellen, und ein Tunnel, der während des zweiten Weltkrieges gegraben worden ist.

SpiaggeBonifacio ist eine Stadt am Meer, daher sollte es, unter den Dingen die man sehen sollte, nicht an den Stränden fehlen, unter anderem, unter den schönsten von Korsika. So wie zum Beispiel die Plage de Sotta Rocca, Plage de la Catena, Plage de l’Arinella, calanco Tre Punti.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/andrea25

Verwandte artikel